Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

HALAWA - Natur Haar Entferner
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 3.415 mal aufgerufen
 HALAWA - Köstliche Geheimnisse
ich Offline

Mitglied

Beiträge: 2

04.06.2009 09:24
"Rasurschatten" trotz Halawa Antworten

hallo ihr da draußen,

ich rasiere eigentlich meine achseln, aber es bleibt immer der rasurschatten übrig (an einer seite mehr, an der anderen kaum).
ich habe nun Halawa benutz, und bin eigentlich sehr begeistert. es tat nicht weh und ging fast alles weg, aber die restlichen 4% bekomm ich auch mit Pinzette weg ^^.
Allerdings sind die rasurschatten immer noch da!!! =(
bekomm ich das mit der nächsten anwendung vielleicht weg?...

Bitte helft mir.
Liebe Grüße ICH

benbun Offline

Bronze - Mitglied

Beiträge: 24

04.06.2009 15:06
#2 RE: "Rasurschatten" trotz Halawa Antworten

Da die Haare nicht gleichmäßig wachsen, erwischt du natürlich bei der ersten Anwendung nicht alle. Die noch kurzen Haare gehen beim ersten Mal nicht mit. Wird aber von Anwendung zu Anwendung besser.

ich Offline

Mitglied

Beiträge: 2

04.06.2009 20:14
#3 RE: "Rasurschatten" trotz Halawa Antworten

ok =)
danke

Martina Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 410

11.06.2009 19:36
#4 RE: "Rasurschatten" trotz Halawa Antworten

Viele Kunden haben nach ihrem ersten Besuch beim Halawa-Profi ein ähnliches Problem; trotz des Hinweises, dass das Enthaarungsergebnis umso besser ist, je länger man auf den Rasierer verzichtet kommen die Kunden ja auch, wenn die letzte Rasur erst 5-6 Tage zurückliegt.
Leider können die Profis auch nur die Haare entfernen,die schon aus der Haut ausgetreten sind, deshalb erklären wir unseren Kunden auch immer das Wachstum und die verschiedenen Wachstumsphasen des Haares:

Haare wachsen in Zyklen, ein Haarfollikel durchläuft dabei mehrere Phasen, die als Haarzyklus bezeichnet werden. Haare wachsen pro Tag 0,3 bis 0,5 mm, je nach Körperregion. Für die resultierende Haarlänge ist aber neben der Wachstumsleistung auch die Dauer des anhaltenden Wachstums entscheidend. Während viele Tiere saisonalbedingt ein oder zweimal im Jahr Haarausfall erleben, wächst das Haupthaar des Menschen über mehrere Jahre hindurch, Körperbehaarung 4 -6 Wochen.

In der Wachstumsphase ( Anagenphase) bildet sich die Haarwurzel und die Haarproduktion beginnt: das Haar wächst, die Wurzel wird kräftiger, das Haar "dicker". Auch in der Wachstumsphase kann es vorkommen, dass ein Haar mal einige Tage nicht wächst oder an anderen Tagen besonders "schnell" ist.
Nach der Wachstumsphase kommt es zu einer Übergangsphase, der sog. Katagenphase. Jetzt stellt die Wurzel die Zellproduktion ein und der Haarfollikel verengt sich im unteren Bereich. Das Haar löst sich von der Papille und verkümmert. Der Haarfollikel verkürzt sich, das Haar wächst in dieser Zeit nicht weiter.
Irgendwann fällt das Haar aus oder wird in der Endphase (Telogenphase) von der "nächsten Generation" rausgeschoben. In der Telogenphase erneuert sich die Haarpapille und der Haarfolikel regeneriert sich. Die Wurzel entsteht wieder und beginnt mit der Zellteilung, wodurch ein neues Haar entsteht.
Es gibt auch sog. "Schläfer", dabei handelt es sich um Haarfolikel, die Jahrelang nichts produzieren und irgendwann wieder Haare bilden.

Wenn man also bisher rasiert hat, wachsen nur die Haare in der Anagenphase und neue Haare der Telogenphase
Die Haare, die man in der Wachstumsphase abgeschnitten hat haben einen stumpfen Schnitt, den man als Schatten sehen kann. Wenn sich ein Haar also gerade in Der Ruhe- bzw.Übergangsphase befindet bleibt es in dieser Position, wächst nicht und ist also für die Enthaarung mit Zucker oder Wachs unerreichbar und sind dann gerade bei dunklen Haaren oder sehr durchsichtiger Haut als Schatten sichtbar.

Es kann dann also vorkommen, dass eine Kunde nach der ersten Halawa-Behandlung schon wenige Tage später "Stoppeln" hat, weil diese o.g. Haare "beschlossen" haben nun weiterzuwachsen.

Zum Glück hat man spätestens nach der zweiten und dritten Halawa-Sitzung ( im Abstand von ca. 3-4 Wochen) alle Haare einmal erreicht und es wachsen nur noch "Babyhaare" zart und dünn nach; die Haare die man mit der Wurzel entfernt hat wachsen an dieser Stelle mind. 4 Wochen ( je nach Körperregion auch viel länger) nicht nach.
Oft kann es gerade beim Zuckern vorkommen, dass der Haarfollikel in sich zusammenfällt und auch längere Zeit ( bis zu vielen Monaten) kein Haar produziert.

Also, nicht über die Schatten ärgern, Du hast nicht unbedingt was falsch gemacht, gib Deinen Haaren die Chance, das Licht der Welt zu erblicken, damit Du sie dann sanft mit Halawa entfernen kannst.

liebe Grüße aus Ratingen
Martina


Smooth Waxing Skomroch
Ganzkörperenthaarung für Sie und Ihn
Intimenthaarung
Intimhaarfärbung
Kontakt: mail@smoothwaxing.de

elaa Offline

Mitglied

Beiträge: 9

04.02.2010 15:20
#5 RE: "Rasurschatten" trotz Halawa Antworten

Halli hallo...

Da im letzten Beitrag gerade über die verschiedenen Wachstumsphasen geredet wurde, hab ich mir da meine Gedanken zu meinem aktuellen Problem gemacht... und zwar habe ich vor rund 4 Wochen meine Beine das erste Mal halawert. Da ich vorher jahrelang rasiert hatte, war das Resultat nicht so top, da schon fast am nächsten Tag bereits wieder Stoppel nachgewachsen sind... aber wie wir ja wissen, ist das auf die verschiedenen Wachstumsphasen zurückzuführen. Ich hab mich da auch nicht so gestört, weil es ja glücklicherweise momentan Winter ist ;-)
Mittlerweile sind manche Haare bereits wieder rund 0.5cm lang, andere jedoch noch kaum aus der Haut... also hat wohl von allem was ;-) Aus mangelnder Zeit habe ich seither nicht wieder halawert.
Ich stelle mir nun die Frage, ob es wohl trotzdem gut wäre, regelmässig die wieder nachgewachsenen Haare los zu bekommen oder ob es nichts ausmacht, wenn man (solange man sich nicht daran stört) das ganze hinauszögert, um so mehr Haare zu erwischen. Bei letzterem wird wohl das Problem sein, dass ein paar Haare wieder aus ihrer idealen Rupfphase raus sind... oder was meinen da die Profis? Also regelmässig oder abwarten??

Liebe Grüsse

Martina Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 410

04.02.2010 16:07
#6 RE: "Rasurschatten" trotz Halawa Antworten

Hallo Elaa,

zuerst: alles, was sich wie Stoppeln anfühlt, sind Rasiersünden, bzw. Haare, die irgendwann mal gerade abgeschnitten wurden und nun weiterwachsen.
Und Sie haben Recht und es ist ganz normal: beim Wechsel von der Rasur zum Zuckern mit Halawa hat man irgendwann mal "von allem etwas": lange Stoppeln, kurze Stoppeln, Stoppeln unter der Haut, leere Follikel und zarte Babyhaare.

Und dann gibt es noch eine Besonderheit beim Wechsel von der Rasur zum Zuckern:
Die Haare, die gerade nicht wachsen bleiben in der Haut und wenn diese irgendwann mal weiterwachsen
fühlen Sie diese alten Rasiersünden nach dem halawern als Stoppeln.

Soweit so gut.

Und die, die nachwachsen sind ja in unterschiedlichen Phasen:

Wenn man ein ganz junges Haar mit Halawa entfernt, Glückwunsch,
in dem Folikel dauert es ca. 4 Wochen bis dort ein neues Haar nachkommt.

Entfernt man ein Haar, was gerade mitten in der Wachstumsphase ist kann es 1 - 3 Wochen dauern und
entfernt man ein Haar, was sowieso schon in der abschließenden Ruhephase ist kann es innerhalb von 1-2 Wochen zur neuen Haarbildung kommen.

Na, und dann hat man ja auch noch die Follikel, die gerade "leer standen",
dort kann auch nach 1,2,3 Tagen das neue Härchen erscheinen.

Aber das sind dann einzelne Haare, die sich im „Notfall“ auch mit einer Pinzette zwischen den Terminen entfernen lassen.

Ziel ist es also, durch regelmäßiges Halawern den Zustand zu erreichen, dass nur noch neue Babyhaare erscheinen, denn dann hat man wirklich wochenlang seine Ruhe.

Mein Tipp: Anfangs in etwas kürzeren Abständen zum halawern gehen, um schnell stoppelfrei zu werden... die Babyhaare, die nachwachsen sieht man ja zuerst fast nicht. Ich würde allerdings nicht warten, bis die neuen Haare wieder groß und kräftig sind.
( und die Entfernung der neuen Haare merkt man ja auch erheblich weniger)

Ich hoffe, dass die Frage ausreichend beantwortet ist - wenn nicht bitte nocheinmal nachfragen

Liebe Grüße aus Ratingen bei Düsseldorf
Martina Skomroch

Smooth Waxing Skomroch
Ganzkörperenthaarung für Sie und Ihn
Intimenthaarung
Intimhaarfärbung
Kontakt: mail@smoothwaxing.de
Tel: 02102 - 10 69 64

elaa Offline

Mitglied

Beiträge: 9

05.02.2010 09:21
#7 RE: "Rasurschatten" trotz Halawa Antworten

Hallo Martina

... da wünschte man sich, man hätte nie rasiert ;-)

Ja, ich denke, ich habs begriffen :-) also werd ich mir wohl in den nächsten Tagen die Zeit wieder nehmen, um meine Beine soweit haarlos zu kriegen, wie's halt möglich ist...

Danke für den Tipp!

Liebe Grüsse

 Sprung