Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

HALAWA - Natur Haar Entferner
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 5.014 mal aufgerufen
 HALAWA - Köstliche Geheimnisse
Seiten 1 | 2
Mimi Offline

Plus - Mitglied

Beiträge: 10

11.01.2010 22:08
der Weg zum perfekten Ergebnis Antworten

Hallo,
ich bin ein Neuling und habe gerade meine ersten Halawaerfahrungen gesammelt. Die sind schonmal ziemlich gut :)
Ich habe Achseln und den Intimbereich gezuckert. Allerdings über drei Tage, weil es "da unten" dann doch recht schmerzhaft war, vor allem beim ersten mal. Allerdings weniger schmerzhaft als das Wax, welches ich vor einem Jahr mal in einem Studio ausprobiert habe (Ein Hoch auf das Sugaring! ;) )

So, da das jetzt das erste Mal war, sind kleine Häärchen übriggeblieben und manche waren ziemlich fest in der Haut verankert (blöde Wachstumsphase!). Ich habe ein paar lange, die nicht rausgehen wollten mit der Pinzette gezupft, das kann ich aber nicht für alle machen. Tut zu doll weh.

Jetzt meine Frage: Ich bin mir ziemlich sicher, das ich besagte, nicht erreichte Haare, sowie die, die gerade unter der Haut schlummern und in den nächsten Tagen zum Vorschein kommen beim nächsten Mal in 4 Wochen erwischen werde. Aber ist das wirklich so? Ich habe eher die Vorstellung, das es erst nach dem 4. Mal so richtig glatt wird und zwischen den Halawa-Tagen kein Haar mehr zum Vorschein kommt. Was sind Eure Erfahrungen? Ich habe damit kein Problem, möchte aber auch eine realistische Vorstellung bekommen, damit ich nicht nachher enttäuscht bin.

Ach ja, und reicht es auch 2 Wochen vor dem zuckern nicht zu rasieren?

mit lieben Grüßen!

Martina Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 410

12.01.2010 08:41
#2 RE: der Weg zum perfekten Ergebnis Antworten

Hallo Mimi, willkommen im Club der Zuckerpuppen ;-)

Soderle, zuerst: wenn man zuckert dann rasiert man nicht mehr, denn man will ja irgendwann den Zustand haben, dass nur noch die Babyhaare, die ganz zart und kaum sichtbar sind entfernt werden können. Und man kann zuckern, wenn man meint, dass genügend Haare da sind, es ist ja nirgendwo in Stein gemeißelt, dass man 4 WOchen warten soll oder muß.
Klar dauert es auch etwas, bis alle Rasiersünden beseitigt sind, aber nach meiner Erfahrung ist das nach ca.3 Monaten bei regelmäßigem halawern soweit.
Und man muß sich auch klar machen, dass jeden Tag ein Haar neu auf der Bildfläche erscheinen kann, sie warten nicht und sagen, nun sind 4 Wochen um jetzt erscheinen wir... Aber wenn man lange genug halawert kommen schon recht lang keine Haare nach und die, die kommen sieht man kaum, bei mir reicht es z.B. wenn ich alle 4 - 5 Wochen die Beine halawer und dann sehe ich die Haare auch nur, weil ich so pingelig bin.
Also: schön weiterzuckern, NICHT rasieren und etwas Geduld mitbringen.

Martina Skomroch aus Ratingen ( bei Düsseldorf )

Smooth Waxing Skomroch
Ganzkörperenthaarung für Sie und Ihn
Intimenthaarung
Intimhaarfärbung
Kontakt: mail@smoothwaxing.de
Tel: 02102 - 10 69 64

Mimi Offline

Plus - Mitglied

Beiträge: 10

12.01.2010 16:04
#3 RE: der Weg zum perfekten Ergebnis Antworten

Liebe Martina, beim durchlesen dieses Forums ist mir immer wieder aufgefallen wie geduldig du allen alles erklärst! das finde ich echt toll! Danke! :)

Ok, dann habe ich jetzt einfach Geduld. Noch eine kurze Frage: Kann es sein, das die Haare am Anfang auch nach 2 Wochen schon wiederkommen? Ist das normal? Dann würde ich mir darauf einstellen nach 2 1/2 Wochen zu zuckern und den Zeitraum nach und nach verlängern.

liebe Grüße, Mimi (..ich liiieebe Halawa- obwohl ich noch ganz neu bin, mache ich schon jetzt ein richtiges Ritual daraus..)

sternenzauber16 Offline

Plus - Mitglied


Beiträge: 10

12.01.2010 16:22
#4 RE: der Weg zum perfekten Ergebnis Antworten

wie hast du das sugaring gelernt. Ich kenne nur Warmwachs, hatte das an mir gemacht. Sehr schmerhaft. Und nach zwei Wochen kamen schondie ersten Haare. Und auch viele unter der Haut, gerötet gewesen.
Ich muss dazu sagen, ich bin Südländerin und habe sehr starke Haare.

Wer kann mir helfen?

Hoffe, dass Sugarin anders ist. Ins Studio kann ich nciht, das ist zur Zeit zu kostpielig leier für mich. Möchte es daher gerne wieder selbst machen. Oder mi einer "Gleichgesinnten" gegensitg.

Viele Grüße

Mimi Offline

Plus - Mitglied

Beiträge: 10

12.01.2010 17:09
#5 RE: der Weg zum perfekten Ergebnis Antworten

Hallo Sternenzauber!
Ich habe es ehrlich gesagt einfach mal ausprobiert. Erst auf einem Unterarm, was erstaunlich gut ging, obwohl ich keine Hand zum Haut straffen frei hatte. Vielleicht geht es erstmal besser an einer Stelle an die du gut rankommst. Die Beine zum Beispiel. Die zuckere ich noch nicht, erstmal sind mir Achseln und Intim wichtiger. Nicht gleich aufgeben, wenn's nicht klappt. Auf Youtube gibt es ein paar gute Tipps wenn man danach sucht. Wenn es nach mehreren Versuchen nicht klappt und du's immer noch willst, geh doch mal zu so einem Kurs, danach geht's bestimmt.

Schmerzhaft finde ich es auch,vor allem weil ich auch recht dicke, dunkle Haare habe aber beim zweiten Mal war's schon weniger schlimm. Wie gesagt: Intim habe ich über drei Tage hinweg gemacht! ;) Aber das Waxing habe ich schlimmer in Erinnerung. Die Dame hat sich damals sogar geweigert weiter zu machen ^^ (Ich war ganz froh drüber)

Ach ja, und ich mache das nicht mit Stoffstreifen, sondern ohne: mit der Haarwuchsrichtung draufstreichen, dagegen abziehen. Da gibt's auch videos auf youtube.

Gegenseitig würde ich geren machen, aber ich bin für längere Zeit im Ausland.

Viel Erfolg, nicht gleich aufgeben!
Mimi

Martina Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 410

12.01.2010 17:16
#6 RE: der Weg zum perfekten Ergebnis Antworten

Hallo Mimi,

ja, wenn man von der Rasur zum halawern wechselt kann es auch sein, dass 3-4 Tage nach dem zuckern die ersten Plhaargegeister das Licht der Welt erblicken....
klingt komisch - ist aber so
Alles erklärbar durch die Wachstumsphasen; deshalb erkläre ich das neuen Kunden; bzw. Interessenten am Telefon schon wie die Haare wachsen und das sie, je länger sie den Wildwuchs aushalten auch umso länger ein schönes Ergebnis haben werden.
Wenn man die Zeit und / oder das Geld hat kann man auch alle 14 Tage zuckern, es spricht da ja nichts gegen, da Halawa ja ganz schonend und sanft zur Haut ist.
Enthaare so, dass Du Dich wohl fühlst.

liebe Grüße von Martina Skomroch aus Ratingen ( bei Düsseldorf )

Smooth Waxing Skomroch
Ganzkörperenthaarung für Sie und Ihn
Intimenthaarung
Intimhaarfärbung
Kontakt: mail@smoothwaxing.de
Tel: 02102 - 10 69 64

Mimi Offline

Plus - Mitglied

Beiträge: 10

12.01.2010 18:09
#7 RE: der Weg zum perfekten Ergebnis Antworten

Hi!
:) das ist mir schon klar, dass bei den ersten paar Malen so sein kann (ist). Über Wachstumsphasen habe ich mich ein bischen informiert. Aber ich dachte, das die Haare, welche man wirklich erwischt hat (und um die geht es mir, nicht um die anderen, die gerade noch kurz unter der Haut sitzen, das ist ja klar, das sie erstmal schnell nachwachsen) auch wirklich erst nach 4 (3?/2?) Wochen wiederkommen.
Ich habe das jetzt so verstanden: Am Anfang kann es sein das Haare, die beim halawern mit der Wurzel entfernt wurden auch nach 2 Wochen schon wieder als kleine Häärchen nachwachsen können, das sich der Zeitraum bei konstantem zuckern aber verlängert. Richtig? :)

sternenzauber16 Offline

Plus - Mitglied


Beiträge: 10

12.01.2010 18:16
#8 RE: der Weg zum perfekten Ergebnis Antworten

Ich möchte unbedingt mal die Methode kennenlenen, wo man in Wuchsrichtugn zieht.
Das soll noch wenger weh zun.
Machst du dein Halawa selber oder kaufst Du es?
Ich habe es im Intimbereich schon oft probiert, aber "an die Ecken" komme ich dann doch nicht so gut. Dann seh ich danach so komisch aus. Und es tat immer sehr sehr weh...

Martina Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 410

13.01.2010 08:31
#9 RE: der Weg zum perfekten Ergebnis Antworten

@ Sternenzauber:
schau doch mal unter beauty-enthaarung.de nach, dort sind Termine und Kosten für Seminare aufgeführt. Du lernst an Modellen alle Techniken.
Allerdings ist es auch an einigen Stellen sehr schwierig oder fast unmöglich sich selber zu halawern - es sei denn man ist ein japanisches Zirkuskind und extrem gelenkig. Auch wenn ich bei mir viel selber mache genieße ich doch die Besuche bei einer Kollegin oder einem Kollegen, wo ich ganz entspannt, ohne Verenkungen perfekt enthaart werde.


@ Mimi.

Grundsätzlich ist Dein Gedankengang, dass ein entferntes Haar auch erst nach ca. 4 Wochen neu nachwächst richtig.
Und nun kommt das ABER:
Wenn Du bisher rasiert hast, hast Du ja alle Haare aller Wachstumsphasen auf eine Länge gebracht.
Soderle, die Haare, die gerade nicht wachsen bleiben in der Haut und wenn diese irgendwann mal weiterwachsen fühlst Du diese alten Rasiersünden nach dem halawern als Stoppeln. Soweit so gut.
Aber Deine Frage geht ja dahin, dass aus dem Folikel, aus dem Du ein Haar mit Wurzel entfernt hast nach den ersten Sitzungen auch schnell ein neues Haar kommt.

Also, das ist so: Man hat ja alle Haare auf eine Länge gebracht, diese wachsen zum Teil also nach. Und die, die nachwachsen sind ja in unterschiedlichen Phasen: Wenn man ein ganz junges Haar mit Halawa entfernst, Glückwunsch, in dem Folikel dauert es ca. 4 Wochen bis dort ein neues Haar nachkommt.
Entfernt man ein Haar, was gerade mitten in der Wachstumsphase ist kann es 1 - 3 Wochen dauern und entfernt man ein Haar, was sowieso schon in der abschließenden Ruhephase ist kann es innerhalb von 1-2 Wochen zur neuen Haarbildung kommen.
Na, und dann hat man ja auch noch die Folikel, die gerade "leer standen", dort kann auch nach 1,2,3 Tagen das neue Häärchen erscheinen.

Ziel ist es also, durch regelmäßiges Halawern den Zustand zu erreichen, dass nur noch neue Babyhaare erscheinen, denn dann hat man wirklich wochenlang seine Ruhe.

Ich hoffe, dass ich die Anfrage verständlich erklärt habe

lieb Grüße von Martina Skomroch aus Ratingen ( bei Düsseldorf )

Smooth Waxing Skomroch
Ganzkörperenthaarung für Sie und Ihn
Intimenthaarung
Intimhaarfärbung
Kontakt: mail@smoothwaxing.de
Tel: 02102 - 10 69 64

sternenzauber16 Offline

Plus - Mitglied


Beiträge: 10

13.01.2010 09:14
#10 RE: der Weg zum perfekten Ergebnis Antworten

Hallo Martina,
ich bin wirklich beeindruckt, wie toll und verständlich Du alles erklärst. Danke Dir nochmal!
Mir geht es hauptsächlcih um die Intimentharung. Werde mir wohl dafür ein Studio suchen. Den Rst kann ich dann auch alleine machen. Wie ist es den zwischen den halawern, darf man da rasieren, sonst hätte an ja immer stoppeln und keine glatte haut. Die lang müssen die Haare mind. sein, um die halawern zu können.

Ganz Liebe Grüße

Martina Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 410

13.01.2010 11:54
#11 RE: der Weg zum perfekten Ergebnis Antworten

Liebes Sternenzauber:
Dazwischen NICHT rasieren!!!

Man kann die Haare mit Halawa entfernen, wenn die Masse, die außerhalb der Haut ist länger ist als das Haar in der Haut.

Ich gebe mal ein Beispiel: wenn man kleines Unkraut im Garten hat, kann man es mit 2 Fingern rupfen, großes, kniehohes Unkraut benötigt Kraft und man muß 2 Hände benutzen - das geht dann auch nicht leichter, wenn man es vorher kurz schneidet.

Praktisch: ganz neue, feine Babyhaare kann man mit wenigen Millimetern entfernen, Haare mit größeren Wurzeln müssen etwas länger sein.

Martina aus Ratingen ( bei Düsseldorf )

Smooth Waxing Skomroch
Ganzkörperenthaarung für Sie und Ihn
Intimenthaarung
Intimhaarfärbung
Kontakt: mail@smoothwaxing.de
Tel: 02102 - 10 69 64

Mimi Offline

Plus - Mitglied

Beiträge: 10

13.01.2010 12:07
#12 RE: der Weg zum perfekten Ergebnis Antworten

Liebe Martina,
das ist genau das, was ich wissen wollte!! Danke! :) Dann fällt das nicht-rasieren auch nicht so schwehr, wenn man am Anfang in kürzeren Abständen halawert. Obwohl ich da eh nicht so ein Problem mit habe. Außerdem ist gerade Winter- und was für einer!

Liebe Sternenzauber,
wenn du es schon öfter probiert hast, such dir doch lieber erstmal ein Studio. Das hätte ich auch gemacht, wenn ich den Dreh nicht herausbekommen hätte. Das war mein Plan, aber jetzt kann ich's. Ich kaufe Halawa. Habe es auch zwei mal selber gekocht, aber dann war es zu weich oder zu hart.. einfach unpraktisch. Und ich will mich ja entspannen und nicht stressen dabei.

Grüße!

sternenzauber16 Offline

Plus - Mitglied


Beiträge: 10

13.01.2010 12:16
#13 RE: der Weg zum perfekten Ergebnis Antworten

Mimi,
welches halawa verwendest Du?
Hast Du link?
Kann an den aus dem türkischen Laden verwenden? (heißst Sigir Agda) und ist auch aus Zucker und so

Mimi Offline

Plus - Mitglied

Beiträge: 10

13.01.2010 14:10
#14 RE: der Weg zum perfekten Ergebnis Antworten

Hallo Sternenzauber,
ich habe beides mal audprobiert: Das Origninal und eine aus dem Laden "Sesu" heißt das. Ich finde die Konsistenz vom Original ein bischen besser. Außerdem kann man da viel besser in die Dose reingreifen. Das ist beim Sesu ein bischen unpraktisch. Probier einfach beides mal aus, ich glaube das ist auch Typsache. Oder mach erstmal so einen Workshop, damit du überhaupt lernst damit umzugehen und dann kannst du dich ja immernoch entscheiden, was du nimmst.
Viel Erfolg!

sternenzauber16 Offline

Plus - Mitglied


Beiträge: 10

13.01.2010 14:41
#15 RE: der Weg zum perfekten Ergebnis Antworten

Hallo Mimi,
wie heißt das Produkt, welches du verwendest?

Viele Grüße

Seiten 1 | 2
 Sprung