Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

HALAWA - Natur Haar Entferner
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 2.796 mal aufgerufen
 Brazilian waxing - Intimenthaarung
K.F. Offline

Mitglied

Beiträge: 6

20.05.2010 08:50
Halwa und Heisswachs Antworten

Hallo liebe Halwaprofis!

heute habe ich hier zum ersten Mal genaueres über Halwa erfahren. Ich finde diese Seite und das gesamte Forum übrigens Toll!
Gestern erst, habe ich "waxing" mit Heisswachs gelernt und lese nun hier das mit Halwa der Haarwuchs vermindert werden kann, bzw. Haare dauerhaft verschwinden können.
Nun meine Frage: was ist denn GENAUE der Unterschied zwischen Halwa und Heisswachs?
Oder habe ich es falsch verstanden und man erzielt die selbe Wirkung?

Auch ich habe mich gestern zum ersten Mal wachsen lassen. Aber wenn es da wirklich diesen gravierenden Unterschied gibt, greife ich beim Nächsten Mal gleich zu Halwa
Ach, und noch etwas, man verwendet beim Waxing diese "Papierstreifen" die man im Fachhandel kaufen kann. Kann man die auch für das Halwa verwenden?


Vielen Dank schon einmal für eine Antwort!

benbun Offline

Bronze - Mitglied

Beiträge: 24

20.05.2010 09:56
#2 RE: Halwa und Heisswachs Antworten

Der Unterschied zwischen Halawa und dem Heißwachs ist die Temperatur.
Halawa und Wachs haben beide die gleiche Wirkung, allerdings ist Halawa weniger schmerzhaft, da es nicht so an der Haut klebt. Und wenn's mal eine Patzerei geben sollte, löst sich Zucker im Wasser ganz leicht auf. Mit Wachs hast du da Probleme.
Auch beim Halawa gibt es eine Kalt- und eine Warm-Methode. Allerdings hat das Halawa für Warmanwendung eine andere Konsistenz. Stoffstreifen (Leinen) kannst du bei Kaltanwendung verwenden, bei Warmanwendung brauchst du eigene Flies-Streifen.

Daß die Haare mal dauerhaft verschwinden, ist Wunschdenken. Das gibt's nicht mal bei Laser oder IPL.
Sie werden subjektiv weniger, da sie dünner und nicht so dicht nachwachsen. Aber früher oder später fordert die Natur in jedem Fall ihr Recht zurück.

Martina Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 410

20.05.2010 10:17
#3 RE: Halwa und Heisswachs Antworten

Hallo K.F. *frage mich ja, was dahinter steht; Kein Fell oder Klaus Faul oder Kiki Fein oder kleine Frage ....????*

Also: ich frage mich weiter, wo Sie gelesen haben, dass Haare durch Halawa sauerhaft verschwinden ...

Wenn man regelmäßig halawert wachsen irgendwann nur noch ganz neue Haare ( Babyhaare), die man kaum sieht; werden diese sofort wieder entfernt "überspringt" man die Wachstums-, Ruhe- und Ausfallphasen und hat dann das subjektive empfinden, dass die Haare weniger werden.

Allerdings kann es sein, dass bei regelmäßiger Behandlung mit Halawa ( über einen sehr langen Zeitraum) die eine oder andere Haarwurzel in sich zusammenfällt und dort kein Haar mehr produziert wird. Mit anderen Worten: eine permanente, ständige Entfernung eines Haare mit der Wurzel kann ( muß nicht!! und passiert auch nicht immer) die Keimschicht dauerhaft so schädigen, dass dort kein Haar mehr produziert werden kann.

Beendet man jedoch irgendwann die Haarentfernung ( die 70er Jahre werden evtl. auch wieder modern) werden nach und nach auch wieder alle Haare wachsen.

Man kann also nicht generell sagen, dass durch die Verwendung mit Halawa eine dauerhafte, flächendeckende Haarfreiheit erwirkt wird.

Der Unterschied zwischen der Haarentfernung mit Halawa und Wachs:

Halawa verbindet sich nur mit den zu entfernenden Haaren und bereits abgestorbenen Hautschüppchen ( sehr mildes Peeling)
Wachs verbindet sich zusätzlich noch mit der obersten Hautschicht ( heftiges Peeling)

wachst man also mehrfach über die gleiche Hautpartie, kann es im schlimmsten Fall sein, dass die Haut leicht wund wird, mit Halawa kann man ohne Risiko mehrfach über die gleiche Stelle gehen
Also: die Haarentfernung mit Halawa ist bedeutend schonender.

Die Papierstreifen kann man auch benutzen; ich bevorzuge allerdings bei mir und meinen Kunden die Stoffstreifen, weil ich persönlich meine, dass ich mit dem Stoff genauer arbeiten kann und es besser "packt".

Soderle lieber / liebe K...F...., ich hoffe, dass Ihnen die Antworten weiterhelfen.

haarlose Grüße aus Ratingen im Kreis Mettmann

Martina Skomroch

Smooth Waxing Skomroch
Ganzkörperenthaarung für Sie und Ihn
Intimenthaarung
Intimhaarfärbung
Kontakt: mail@smoothwaxing.de
Tel: 02102 - 10 69 64

K.F. Offline

Mitglied

Beiträge: 6

20.05.2010 10:30
#4 RE: Halwa und Heisswachs Antworten

vielen Dank für die Antworten.
Vor allem die Information über die Verbindung mit Haut und Haar sind sehr aufschlussreich! Halawa ist demnach wohl eindeutig die bessere Wahl!
Woran aber liegt es das Halawa sich nicht mit der Haut verbindet?

K.F. Offline

Mitglied

Beiträge: 6

26.05.2010 18:27
#5 erster Versuch! Antworten

so! heute habe ich meine erste Halawabestellung bekommen und habe die Sugaring-Methode ausprobiert. Was auch wunderbar geklappt hat... vorerst...
ich konnte mir sehr gut die Beide Enthaaren und bin dann mit einer zweiten, kleineren Portion an meine Bikinizone ran.
Nur wurde das Halawa nach kurzer Zeit ganz schmierig und liess sich gar nicht mehr im ganzen abziehen. Das Desaster nahm seinen Lauf und verteilte sich über meine Schenkel, Bauchfalte und Schmlippen!

Was ist da schief gelaufen? war die Temperatur nicht in Ordnung? Ich hatte in der Bikinizone übrigens vergessen zu Pudern!

K.F. Offline

Mitglied

Beiträge: 6

26.05.2010 19:16
#6 RE: erster Versuch! Teil 2- Hilfe!!! Antworten

jetzt habe ich es an der Achsel versucht!
gleiches Ergebniss: Halawa bekam schon nach kürzester Zeit eine "fliessende" Konsistenz. alles verschimiert, abziehen nicht möglich! was läuft schief?

Martina Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 410

27.05.2010 07:57
#7 RE: erster Versuch! Teil 2- Hilfe!!! Antworten

Hallo K.F.,

na, wenn das nicht eine gute Frage für Ihre Kosmetikschule ist ...

Habe ich es richtig verstanden, dass das Halawa soooo flüssig geworden ist, dass es anfing zu fließen???? Und zwar so stark, dass es bis zu den Schenkeln runterfloss????

Nun, das kann ich jetzt aber nicht glauben ( ich weiss, der Gaube gehört in die Kirche), aber um Halawa sooo zu verflüssigen bedarf es schon sehr hohen Temperaturen und Sie hätten eher Brandblasen bekommen.

Aber Sie sehen, Wärme macht Halawa weich... allerdings kann man auch mit flüssigem Halawa gut arbeiten, wenn nicht noch ein anderer Faktor ins Spiel kommt:

Ich denke, dass bei Ihnen DER "Totfeind" des Halawas dazukam: Flüssigkeit!

Wenn man etwas schwitzt ( sei es nun aufgrund der höheren Raumtemperaturen oder durch Aufregung) bildet sich auf der Haut ein ganz feiner Feuchtigkeitsfilm, der sich nat. auch über die zu entfernenden Haare legt. Da Halawa zum größten Teil aus Zucker besteht löst die Feuchtigkeit den Zucker an und die Bindung Halawa - Haar kann nicht zustande kommen; das Halawa wird matschig und schmierig ( wie ein angelutschtes Bonbon, was man auf die Seite gelegt hat)und lässt sich schlechter entfernen.

Gerade bei der Intimenthaarung und der Haarentfernung in den Achseln kommt es schnell zur Schweißbildung, da dort auch recht viele Schweißdrüsen angesiedelt sind.

Wenn man die zu enthaarenden Areale vorher abpudert, werden kleinste Feuchtigkeitsmengen vom Puder aufgenommen und Halawa kann seine Arbeit tun;
Sollte das nicht reichen können Sie die Haut voerher mit Kühlakkus kühlen, dann trocknen, dann pudern, dann Halawa drauf usw.

Und dieser Umstand war ausschlaggebend, dass ich in meinem Studio eine Klimaanlage einbauen ließ, denn wenn die Kunden schwitzen wird die Enthaarung sehr, sehr schwer. So kann ich meinen Kunden angenehme Temperaturen bieten und den "Wärmeschweiß" verhindern ... und dem Angstschweiß rücke ich mit Spaß und Ablenkung auf den Leib ;-)

Also: Raum kühlen, Haut kühlen, pudern, zügig arbeiten.

Ich hoffe, dass Ihre eigene Enthaarung nun klappt.

haarfreie Grüße aus Ratingen bei Düsseldorf

Martina Skomroch

Smooth Waxing Skomroch
Ganzkörperenthaarung für Sie und Ihn
Intimenthaarung
Intimhaarfärbung
Kontakt: mail@smoothwaxing.de
Tel: 02102 - 10 69 64

K.F. Offline

Mitglied

Beiträge: 6

27.05.2010 22:04
#8 RE: erster Versuch! Teil 2- Hilfe!!! Antworten

hallo Martina!

vielen Dank für deine Erklärung!
kann mir sehr gut vorstellen das es der Schweiss war! an den Beinen hat es nämlich wunderbar funktioniert.
Ich hatte es übrigens nicht ganz passend beschrieben.... :-) es hat nicht angefangen zu fliessen, sondern es wurde so schmierig wie du es beschrieben hast.
Jetzt aber auch gleich noch etwas anderes: ich habe es ohne Handschuhe angewendet- kann es denn auch sein das einfach meine Hand angefangen hat zu schwitzen?
ich muss aber dazu sagen das ich mir bei der "Achselaktion" schon extra meine Hände mit gepudert habe.
Sollten es die Hände sein, was kann ich da machen?

Martina Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 410

28.05.2010 07:34
#9 RE: erster Versuch! Teil 2- Hilfe!!! Antworten

Hallo K.F.

Wenn man nur sich selber enthaart kann man auf die Handschuhe getrost verzichten ( es eignen sich ja auch nicht alle Handschuhe für die Halawaenthaarung); außerdem gibt es auch Leute, die in Handschuhen noch mehr schwitzen ( so schön muggelig).

Im Studio sind Handschuhe für mich Pflicht!!

Nun, es ist schon von Vorteil, wenn man kühle Hände hat, aber ich z.B. bin bekannt für meine warmen Hände - sehr zur Freude meiner Kunden, deshalb nutzt es bei mir nichts, wenn ich die Hände in lauwaremen Wasser kühle ( bloß nicht die Hände in Eiswasser tauchen, dann versucht der Körper den Wärmeverlust auszugleichen und die Patscher werden noch wärmer).

Sie könnten aber folgendes versuchen: nehmen Sie ein Kühlakku und wickeln Sie es in ein Stück Küchenrollenpapier (das nimmt dann die Kondenzfeuchtigkeit auf); wenn Sie nun merken, dass das Halawa auf dem Stoffstreifen zu warm wird legen Sie kurz den Stoffstreifen mit der Halawamasse nach oben! auf das Akku = das Halawa wird wieder etwas fester ( geht auch, wenn Sie kühle Fliesen im Bad haben, wenn Sie es auf den Boden legen). Achten Sie dabei dringend darauf, dass keine Feuchtigkeit an den Stoffstreifen kommt.

Soderle, nun mal ran an das Fellchen ;-)

haarlose Grüße aus Ratingen neben Düsseldorf

Martina Skomroch

Smooth Waxing Skomroch
Ganzkörperenthaarung für Sie und Ihn
Intimenthaarung
Intimhaarfärbung
Kontakt: mail@smoothwaxing.de
Tel: 02102 - 10 69 64

 Sprung