Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

HALAWA - Natur Haar Entferner
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 12.491 mal aufgerufen
 Enthaarung mit Licht / Laser
John Doe Offline

Silber - Mitglied

Beiträge: 47

28.10.2010 10:11
Erfahrungen mit SHR (SuperHairRemoval) ? Antworten

Hallo,

hat hier schonmal jemand Erfahrungen mit "SuperHairRemovel" gemacht ?
Soll ja bei weitem nicht so schmerzhaft sein wie bei IPL

LG

Martina Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 410

29.10.2010 08:10
#2 RE: Erfahrungen mit SHR (SuperHairRemoval) ? Antworten

Nun, unter dem Stichwort "SuperHairRemovel" gibt esw 34.100 Einträge im Netz....

Ich habe mir aber nur einige wenige angeschaut und festgestellt, dass wohl Einer vom Anderen abschreibt. Leider gibt es ja noch keine Langzeitstudien über die tatsächlichen Erfolge.

Grundsätzlich bin ich immer skeptisch, wenn es zu Zellveränderungen kommen soll, denn woher weiß ich, dass bei der "Beschießung" der Haarwurzeln nicht auch andere relevante Zellbestandteile geschädigt oder degeneriert werden. Und hier wird ja nicht nur das Haarpigment in der Keimschicht vernichtet, sondern auch ein Protein der Stammzellen ( ich vermute die Keimschicht der Haare ist gemeint - hoffe ich doch!); angeblich können so auch dunkelhäutigere und hellhaarige Personen enthaart werden, aber woher weiß der "Lichtimpuls", dass er nicht die Hautpigmente erwischen soll???? (Silken.ch)

Offiziell spricht man von 5 - 8 Anwendungen pro Areal ( im Abstand von 8 Wochen), welches enthaart werden soll; Bartentfernung kostet pro Sitzunge 119 Euro und der Kunde rechnet nach eigenen Angaben mit 10 Sitzungen ( transtreff.de)
An andere Preis bin ich vorerst nicht rangekommen.

Und wenn ich überlege, wieviele Hersteller und Vertreiber von "permanet-Haar-wie-auch-immer-Entfernungssystemen" schon bei mir angerufen haben und mir mit gigantomatischen Gewinnaussichten gekommen sind, wenn ich das in meinem Studio anbiete ....
Ich stelle mich dann immer dumm und sage, dass ich ja keine Ahnung habe .... der härteste Spruch eines Vertrieblers: "dann kommen Sie mal einen Sonntagnachmittag in das xy Hotel und dann zeigen wir Ihnen den Umgang... ist Idiotensicher .." Also mit anderen Worten: Jeder "Depp" kann munter auf meiner Haut mit Licht oder Laser rumschießen.... HORROR!
Bei wirklichem Interesse an permantenter Haarentfernung würde ich mich an die Vereinigung der plastischen Chirurgie wenden und - wenn überhaupt - nur einen speziell ausgebildeten Arzt aufsuchen.

Allerdings würde ich mich sehr über Erfahrungsberichte freuen.

Martina Skomroch aus Ratingen

Smooth Waxing Skomroch
Ganzkörperenthaarung für Sie und Ihn
Intimenthaarung
Intimhaarfärbung
Kontakt: mail@smoothwaxing.de
Tel: 02102 - 10 69 64

Furiana Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 9

31.07.2013 12:48
#3 RE: Erfahrungen mit SHR (SuperHairRemoval) ? Antworten

Hallo Martina!

Ich habe keine Erfahrung mit SHR aber mit IPL/SHR (ich finde das mittlerweile alles so unübersichtlich, dass man nicht mehr weiß, wo der unterschied ist).

Und zwar habe ich eine Bekannte, die ein Studio besitzt. Die Erfahrung die du am Telefon gemacht hast, habe ich in einer Messe von "dauerhafter Haarentfernung" miterlebt. Da gab es tausend Stände mit irgendwelchen super tollen Geräten (vor allem aus China). Meine Bekannte hat ihre Ausbildung über 3 Jahre lang gemacht in Österreich.

Sie sprach jemand an einen Stand an, als hätte sie keine Ahnung von diesen Geräten. Die Frau konnte ihr einfach nicht erklären, wie das funktioniert und warum. Da war ich schon ein bisschen schockiert, dass so jemand solche Geräte verkauft. Vor allem konnte quasi jeder sich so ein Gerät, für 5-6 Tausend Euro kaufen, eine kurze Anleitung kriegen wie es geht und fertig.

Und weil das so einfach geht, kenne ich genug Frauen und auch Männer, die zu ganz, ganz günstigen Preisen eine Anwendung im Anspruch genommen haben. Sie wurden verbrannt, haben Flecken auf der Haut, weil die Lichtimpulse wie Martina schon sagte die Haut auch aufhellen usw... Ich kenne sogar ein Mann, der wollte sich die Hoden damit enthaaren lassen. Die Frau im Studio wo er es gemacht hatte, hatte einfach kein Plan... Ohne überhaupt Fragen über seine Gesundheit usw zu stellen hat sie die Behandlung durchgeführt. Vor kurzem erfährt er von einen Arzt, dass es sogar sein kann, dass er keine Kinder mehr bekommen kann...

Ich habe bei meiner Bekannten es ausprobiert. Ihre Ausbildung, wie gesagt, hat über 3 Jahre gedauert. Das gerät, was sie verwendet hat über 16 tausend Euro gekostet; also deutlich mehr als die, die die meisten Studios verwenden.

Aus neugier habe ich eine "Probe-Anwendung" gemacht. Ich bin überhaupt nicht empfindlich, aber es hat höllisch weh getan. Der Schmerz dauerte eine Sekunde oder zwei und dann war es weg, aber diese eine Sekunde hat viel mehr weh getan, als wenn mit Halawa die Haare abgezogen wergen (mein Empfinden, und die behandelte Fläche war viel kleiner (lach). Achso, das fällt mich auch noch ein. Es gibt ja viele Billiggeräte auf dem Markt und können echt gefährlich sein. Es ist wichtig, dass die Fläche aus der der Lichtimpuls kommt klein ist. Das Licht sollte auch nicht einfach durch Glas geschossen werden (wie es leider bei vielen ist). Das Gerät beispielsweise von meiner Bekannten hat einen Saphir, durch welchen das Licht geschossen wird. Allein der Saphir kostete sie über 5,000 €.


Sie sagte mir, dass wenn man in ein Studio geht es SEHR wichtig ist, dass man erstmal ein Beratungstermin kriegt, in welchen ALLES erklärt wird. Und besonders gut ist es, wenn man nach den Beratungstermin auch Bedenkzeit(Bedenktage) bekommt und es nicht sofort los geht. Wenn man sich dafür entscheidet ist es super wichtig darauf zu achten, ob der Anwender/die Anwenderin misst, wie hoch der Melaningehalt (Pigmente für die Hautfarbe) ist, denn jede Person ist unterschiedlich. Die meisten Studios machen das nicht, legen los, und schon hat man flecken auf der haut... Gut ist natürlich auch, wenn das Studio auch eine kostenlose Probe an einer kleinen Stelle anbietet, man darf dann nach 4 Wochen wieder anrufen und gucken, ob überhaupt was passiert ist. Es sind nicht wenige, die nach einer Anwendung überhaupt keinen Unterschied sehen, und das Geld ist weg.

NIEMALS die gesamte Anwendung im Voraus bezahlen (also die 8 oder wie viel auch immer Termine die man braucht).Habe ich auch schon alles von Bekannten erfahren, welche das gemacht haben.

Und jemand der wirklich Ahnung davon hat, würde bei Mann und auch Frau, NIEMALS den gesamten Intimbereich enthaaren. Erstens weil es SEHR schmerzhaft ist und zweitens weil es auch andere Folgen auf den Körper haben kann (z.B. den Mann den ich oben erwähnt habe). Deswegen macht ein richtiger Profi meist nur das Dreieck.

Ach ja, und wie es aber bei vielen Sachen im Leben so ist, sollte man um eine gute Behandlung zu bekommen auch lieber nicht zu ein Studio geht, der das für wenig Geld anbietet. Das kommt meist davon, dass das Gerät so günstig war. Also lieber mehr bezahlen und dafür sein Körper nicht Schaden zufügen.

Der Schmerz war mir persönlich ZU sehr unangenehm, deswegen würde ich es nicht wieder machen. Aber ganz ehrlich muss ich sagen, seit Monaten habe ich an den Stellen halb so viel Haare. Sieht echt Lustig aus.

So, ich glaube alles gesagt zu haben, was ich so darüber weiß. Wenn mir nochmal was einfällt, poste ich nach.

Furiana Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 9

31.07.2013 15:01
#4 RE: Erfahrungen mit SHR (SuperHairRemoval) ? Antworten

Vergessen habe ich zu erklären warum das Messen vom Melaningehalt der Haut wichtig ist. Die Farbe der Haut von jeder Person ist unterschiedlich. So ist auch der Melaningehalt unterschedlich. Deswegen kann man nicht einfach "losblitzen" auf jeder Haut mit der gleichen Lichtstärke. Wenn man den Melaningehalt gemessen hat, kann man dem entsprechend das Gerät "formatieren" und so verhindern, dass das Licht für die Hautfarbe der Person zu stark ist und so heller wird bzw. flecken entstehen :)

Erina Offline

Plus - Mitglied

Beiträge: 11

14.09.2013 11:38
#5 RE: Erfahrungen mit SHR (SuperHairRemoval) ? Antworten

Wow, super Bericht und sehr aufschlussreich! Ich habe tatsächlich noch nichts von dieser Methode gehört. Aber deswegen bin ich auch hier im Forum - ich möchte mehr über verschiedene Methoden der Enthaarung erfahren. Nach deinem Bericht würde ich SHR ehrlich gestanden auch nicht ausprobieren wollen. Die Gefahr wäre mir zu groß. Bin auch erstaunt, wie etwas, dass nicht ausgereift und wirkungsvoll genug zu sein scheint, überhaupt angeboten wird. Wie war denn das Ergebnis an der Stelle, wo du es getestet hast?

Furiana Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 9

16.09.2013 13:21
#6 RE: Erfahrungen mit SHR (SuperHairRemoval) ? Antworten

Hallo Erina,

freut mich, dass jemand auf mein "Bericht" antwortet (lach).

Also so wiiirklich Angst davor haben brauchst du nicht. Wenn du wirklich auch Interesse daran hast und es ausprobieren willst, einfach lieber dich bei mehreren "Studios" beraten lassen und dir so quasi einen Vergleich suchen kannst. Um so günstiger es angeboten wird, desto mehr Gedanken würde ich mir machen, ob da auch wirklich alles gut läuft.

Also, an den Achseln merkt man gar nichts. Die Achsel wo die Probe angesetzt worden ist sieht genau so aus wie die, an der ich mich mit Halawa enthaare. Die Probe am Venushügel hat tierisch weh getan (habe ich allerdings schon im Bericht geschrieben *grins*)... ja.. :D muss ich leider sagen... da sieht man mittlerweile auch keinen Unterschied mehr.

Also es war schon so, dass nach einigen Wochen ich tatsächlich richtige Lücken hatte, und an diesen Stellen halb so viele Haare hatte(nur Intimbereich... An den Achseln war gar kein Unterschied zu sehen. Da ja versprochen wird, dass die HAare, die rausgefallen sind auch nicht nachwachsen, sollte ich eigentlich auch jetzt, ein paar Monate danach, nicht mehr unterscheiden können, wo ich mit IPL die Probe bekommen habe und wo halt nicht. Also es sieht genau so aus, wie bevor ich die Probe habe machen lassen :( Schade :(

 Sprung