Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

HALAWA - Natur Haar Entferner
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.167 mal aufgerufen
 HALAWA - Köstliche Geheimnisse
Bertram Offline

Mitglied

Beiträge: 4

12.06.2015 06:51
Peeling/Luffa nach Sugaring doch nicht so gut? antworten

Moin,
Bin neu hier
Ich hatte vor kurzem mein erstes sugaring beim Profi.
Vorher hatte ichs erst mit so Wachsstreifen daheim probiert....war aber ein ziemliches Gemetzel...
Die Behandlung im Studio war echt erträglich,auch das Ergebnis ist topp!!
Nur eins macht mich doch stutzig :
Die gute Frau meinte nämlich sie hält nichts vom Peeling gegen eingewachsene Haare, ich solle nur täglich mit Alkohol desinfizieren und dann cremen.
Was haltet ihr davon?

Martina Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 410

12.06.2015 18:58
#2 RE: Peeling/Luffa nach Sugaring doch nicht so gut? antworten

Hallo Bertram,

nun ja, das Thema Haut ist ja ein weites Feld...

Leider ist bei den Kollegen die Definitin "eingewachsenes Haar" sehr unterschiedlich: Meist werden folgende 3 Ereignisse als "Eingewachsenes Haar" bezeichent:

a) ein Haar, welches sich im Haarkanal staucht, weil der Ausgang durch Hauttalg und bereits abgestorbene Hautschüppchen verstopft ist. Meist bildet sich dort nach einiger Zeit eine Erhöhung; wenn man an dieser knibbelt kommt eine winzige Locke raus. Hierbei handelt es sich nicht um ein eingwachsenes Haar, es konnte nur nicht raus. Hier hilft ein sanftes Peelin 1 - 2 mal in der Woche.

b) ein Haar, was sehr knapp unter der Haut wächst, welches mann mit leichtem kratzen sofort frei bekommt: das ist auch kein eingewachsenes Haar, hier kann es sich nur nicht richtig aufstellen, weil die Haut meist sehr trocken ist. Auch hier hilft meist ein leichtes Peeling 1 - 2 x die Woche und regelmäßige Hautpflege.

c) ein festes Haar, welches tiefer in der Haut quer wächst oder sich verkapselt: hier spricht man von einem echten eingewachsenen Haar, dazu kann es kommen, wenn man z.B. mit einem Mehrklingenrasierer das Haar "rauszieht" und abschneidet oder beim Waxing / Sugaring die Haut in den tieferen Schichten zu trocken ist und das Haar bei der Behandlung abreißt. Ist dann der Ausgang verstopft ( siehe oben) ist die harte Spitze kräftig genug um ins Gewebe zu wachsen.
Hier ist es wichtig, dass man reichlich über einen längeren!!!! Zeitpunkt trinkt ( ca. 3 Liter am Tag), damit die Hautschichten gut von innen durchfeutes sind um eine Entfernung des ganzen Haares zur erreichen.
Die Kollegin hat Recht wenn sie sagt, dass bei einem echten, tief in die Haut eingewachsenem Haar ein Peeling nicht hilft, denn da müsste mann sich wohl wundrubbeln; aber im Zusammenhang mit reichlich Flüssigkeitszufuhr, regelmäßige Pflege z.B. mit Aloe Vera Gel und einem Peeling 1 - 2 mal die Woche kann man dem entgegen wirken. Sollte es aber trotzdem mal zu einem eingewachsenen Haar kommen kann man nat. Alkohol nehmen.... ich empfehle jedoch eher ein Produkt mit AHA Säuren, diese "lockern" die Zellstruktur und das Haar hat eine Chance nach oben befördert zu werden.

Kurz:

- genügend Flüssigkeit zuführen
- regelmäßig eincremen
- am Tag vor der Enthaarung Haut peelen
( Luffahandschuh)
- am Enthaarungstag nicht eincremen
und keine ölhaltigen Duschgels benutzen
Nach dem enthaaren
- reichlich trinken ( Wasser, Kräutertee)
- nach 2 Tagen 1-2 mal die Woche
sanft die Haut peelen und / oder ein
nicht - weichgespültes Handtuch
benutzen
- regelmäßig eincremen

Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte
viele Grüße aus Ratingen bei Düsseldorf

Martina Skomroch

Smooth Waxing Skomroch
Ganzkörperenthaarung für Sie und Ihn
Intimenthaarung

Kontakt: mail@smoothwaxing.de
Tel: 02102 - 10 69 64

Bertram Offline

Mitglied

Beiträge: 4

13.06.2015 10:26
#3 RE: Peeling/Luffa nach Sugaring doch nicht so gut? antworten

Hallo,
danke für die Antwort
Also ich hab mich natürlich erst umfangreich informiert, bevor ich mich in diese seeehr peinliche Situation begeben hab(kommt ja nicht alle Tage vor, das man von einer wildfremden Frau da unten angefasst wird ).
Nur passt eben diese Aussage so garnicht zu dem was ich so gelesen habe.
Heute.....3 Tage nach der Behandlung, hab ich ein paar kleine Pickelchen, aber alles nichts wildes....echt super
Ich werd also doch regelmäßig peelen.

Bertram Offline

Mitglied

Beiträge: 4

24.06.2015 16:36
#4 RE: Peeling/Luffa nach Sugaring doch nicht so gut? antworten

Ich nochmal....?
Seit 2 Tagen oder so hab ich viele Pickel, Beulen und auch kleine Eiterpickl bekommen.
Hauptsächlich auf dem Schambein und am Po außen.
Was hab ich falsch gemacht????
Und soll ich jetzt trotzdem weiter peelen?
Ich hab zusätzlich zum Duschpeeling auch so einen Rubbelhandschuh aus Kunststoff benutzt. ....war das evtl falsch?
Hier mal 2 Bilder angehängt damit ihr das Ausmaß seht [death]
HELP!!!

Martina Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 410

25.06.2015 18:47
#5 RE: Peeling/Luffa nach Sugaring doch nicht so gut? antworten

Hallo Bertran,

auf keinen Fall nach der Enthaarung mit Wachs / Zucker / Epilierer ein Duschpeeling benutzen!!!! Und auch nichts selber zusammengerührstes wie Zucker mit Öl, Salz mit Bananen, Avocado mit Sand oder Motoröl mit Schrauben nach der Enthaarung benutzen!! Die "Krümel"; bzw. die Schleifkörper in diesen Peelings können in den Haarkanal eindringen und zu Entzündungen führen. Und auf keinen Fall Schleifkörper mit dem Luffahandschuh benutzen, das ist "Doppelt-Gemoppelt". Es ist doch so einfach: 1- 2 mal die Woche den Luffahandschuh ganz leicht mit normalem Duschgel ( also als wenn man sich ganz normal wäscht) benutzen.

Auch sieht es für mich so aus, als wenn Sie zuwenig trinken; mind. 3 Liter über den Tag verteilt; wenn Sie viel Sport treiben auch dementsprechend mehr ( weniger nur, wenn Sie Herz- oder sonstwie krank sind nach Absprache mit dem Arzt)


Im Moment können Sie nicht sehr viel machen... viel trinken und Feuchtigkeitspflege mit Aoe Vera oder zur Not mit After-Sun-Produkten; bitte benutzen Sie auf keinen Fall sog. Wund- und Heilsalben, diese sind sehr schwer von der Konsistenz und verstopfen den Haarkanal. In Notfällen habe ich auch sehr gute Erfahrungen gemacht Mit "Ingrow Stop von Solutions" oder "Fenistil Hydrocord"... aber nur im Notfall.


Was mich aber brennend interessiert: Wie lange vor der Enthaarung haben SIe nicht rasiert udn wie lange ist die Enthaarung her.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte

viele Grüße aus Ratingen bei Düsseldorf

Martina Skomroch

Smooth Waxing Skomroch
Ganzkörperenthaarung für Sie und Ihn
Intimenthaarung

Kontakt: mail@smoothwaxing.de
Tel: 02102 - 10 69 64

Bertram Offline

Mitglied

Beiträge: 4

25.06.2015 19:41
#6 RE: Peeling/Luffa nach Sugaring doch nicht so gut? antworten

Danke!
Viel trinken tu ich eigentlich. .wasser mit Blubbels.
Die Prozedur ist jetzt 2.5 wochen her...vorher hab ich 3 wochen wachsen lassen....die Haare warn schon gut lang

 Sprung