Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

HALAWA - Natur Haar Entferner
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 318 mal aufgerufen
 Brazilian waxing - Intimenthaarung
Pustabiber Offline

Mitglied


Beiträge: 1

15.02.2018 10:23
Intim-Sugaring Mann (Angst überwinden) Antworten

Hallo zusammen,

ich habe seit dem 20. Lebensjahr mit Rückenbehaarung zu kämpfen. Nicht übermäßig ("Pulli" :-D) aber doch schon so sehr, dass ich z.B. im Sommer nicht ohne T-Shirt unterwegs bin und dementsprechend nur schwimmen gehen kann, wenn ich vorher behandelt wurde.

Ca. 10 Jahre lang habe ich meinen Rücken waxen lassen und das war auch ok. Das Auftragend es Wachses (per Roller) fand ich immer sehr unangenehm, da dort die Haare in Zeitlupentempo in die Länge gezogen wurde, zumindest gefühlt :-D Das enthaaren selbst stört mich schmerztechnisch relativ wenig, es gibt schöneres, aber ich finde es wirklich nicht schlimm. Irgendwann bin ich dann auf Sugaring im Internet gestoßen und las, das es gründlicher und angenehmer sein soll. Also wollte ich das probieren aber bei uns auf dem platten Land (nächste große Stadt Hannover ca. 50-60 km Entfernung) gab es so etwas nicht. Irgendwann hat ein Sugarung-Studio aufegmacht und ich war doch positiv überrascht. Ich fand es tatsächlich angenehmer und etwas gründlicher. Aber was ich merkwürdig fand, es wurde nur mit Vliesstreifen gesugart, also kein Flicking. OK....ging auch aber da ich dort auch zum ersten Mal den Po inklusive Pofalte habe sugarn lassen (kann ich übrigens jedem empfehlen ;-)) war das mit Vliesstreifen schon merkwürdig.

Jetzt bin ich seit ca. 2 Jahren Stammkunde bei Senzera in Hannover, da dort geflickt wird und es die einzige Alternative in userer Umgebung ist. Ich lassen seitdem Rücken, Schultern, Po (komplett) und Bauch sugarn. Bauch finde ich übrigens am unangenehmsten, die anderen Stellen merke ich kaum. Ich habe (nachdem meine bisherigen Depiladoras bei Senzera immer nach 1- 2 Behandlungen gekündigt haben....natürlich nicht wegen mir *fg*) nun eine feste (Studio-Leitung) Depiladora mit der ich super zurecht komme und die Zeit immer wie im Fluge vergeht. Wobei sie auch sehr schnell ist, also verfliegt die Zeit wirklich :-D Wir haben schon seit der 1. Behandlung über Intimenthaarung gesprochen. Sie weiß dass ich mich rasiere und hat mir vorgeschlagen auch dort zu sugarn. Sie meinte das wäre nicht schlimm von den Schmerzen her (das stimmt, habe ich selbst schon vorher probiert, war aber nicht zufrieden weil mir einfach Hände fehlen und ich daher nur auf dem Schambein mehr oder weniger gute Ergebnisse hatte, ausserdem ist es ziemlich umständlich und die Masse ist anschließend überall verteilt *lach*). Grundsätzlich stimme ich ihr zu und würde es gerne probieren. Sie fragt mich jedes Mal und sagt ich soll es mir überlegen, wir können ja einfach anfangen und wenn ich dann doch merke das ich es nicht will, wir einfach abbrechen können.

Klar wäre ich gerne länger haarfrei und müsste so mal nicht jeden Tag rasieren. Schmerzhaft wird es nicht sein, da ich vermutlich die Hoden (da rasiere ich lieber alles paar Tage) und wahrscheinlich den Penis (siehe Hoden :-D) nicht sugarn lassen werde, sondern lediglich alles drum herum, aber auch den Dammbereich. Aber ich habe einfach totale Komplexe und Hemmungen. Ich habe eine Körpergröße von 172 cm und meine Penisgröße verhält sich ziemlich proportional zum Körper, soll heißen ich bin nicht gerade megatechnisch ausgestattet. Ich weiß, dass die Damen dort den Kunden als Kunden und nicht den Kunden als Mann sehen, aber es ist nun mal so, dass ich deswegen Hemmungen habe und mich eigentlich nirgends nackt zeige, außer wenn ich muss (Arzt). Ich schäme mich einfach, auch wenn ich weiß, dass ich da nichts für kann und die restliche Menschenwelt wahrscheinlich nicht darauf achtet. Und das es den Depiladoras selbstverständlich egal ist und sie das professionell betreiben ist auch klar. Trotzdem hat man(n) das Gefühl, dass man angestarrt wird und innerlich ausgelacht wird. Falsches Denken, ja....aber ich kann es nicht ändern.

Jetzt habe ich für den nächsten Termin eine Intimenthaarung dazu gebucht (mit der Option diese natürlich nicht wahrzunehmen) und mir ist richtig schlecht, wenn ich nur daran denke. Aber auf der anderen Seite will ich auch in den Genuss (für mich ist es Genuss, also so wie Wellness, wenn ich eine zeitlang schön glatt bin, da wo ich es möchte) einer Enthaarung aller gewünschten Bereiche komme. Ich weiß nicht ob ich es durchziehen werde oder durchziehen kann.

Hilfe....baut mich auf :-(

Danke fürs lesen und evtl. Tipps

Volker

Martina Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 410

17.02.2018 17:11
#2 RE: Intim-Sugaring Mann (Angst überwinden) Antworten

Hallo Volker,

Sie haben sich ja schon alles selber beantwortet....


Aber ich will Ihnen noch ein kleines Geheimnis verraten: Penisse sind Fluchttiere! Ähnlich wie bei kaltem Wasser zieht sich der Penis bei Angst zurück. Ich habe sehr viele Herrenkunden und wenn ich in den Raum komme, sieht man noch einen ganz normalen Penis, aber sobald es los geht, ziehen sich doch sehr viele zurück.
Klingt komisch, ist aber so. ( der Ausdruck "Fluchttierchen" stammt übrigens von einem Kunden)

Auch ich arbeite mit warmen Halawa und entferne die Haare mit einem Flies. Die Flicking-Methode ist recht praktikabel auf festen Untergründen ( z.B. Rücken); ich würde es aber nie auf weichem Gewebe ( z.B. Bauch) oder im Intimbereich anwenden. Die mechanische Belastung ist mir für den Kunden dort zu hoch.

Aber so wie es sich anhört ist die Kollegin recht kompetent. Probieren Sie es einfach aus und genießen Sie die schmeichelglatte Haut.

Über ein Feedback, wie es war, würde ich mich sehr freuen


liebe Grüße aus Ratingen bei Düsseldorf

Marina Skomroch

Smooth Waxing Skomroch
Ganzkörperenthaarung für Sie und Ihn
Intimenthaarung

Kontakt: mail@smoothwaxing.de
Tel: 02102 - 10 69 64

 Sprung