Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

HALAWA - Natur Haar Entferner
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 17.718 mal aufgerufen
 Brazilian waxing - Intimenthaarung
mokway Offline

Plus - Mitglied

Beiträge: 13

20.06.2008 09:18
Eingewachsene Haare Antworten

hallo.
Ich mal wieder!
Trotz benutzen des Schwammes, habe ich dieses mal
viele eingewachsene Haare.
Es sieht nicht toll aus!
Lauter rote Pusteln.
Hat jemand einen Tipp was ich jetzt machen soll?
Grüßle Sandra

Nicki Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 72

20.06.2008 11:36
#2 RE: Eingewachsene Haare Antworten

Hallo Sandra, ich denke das Du eine sehr empfindliche Haut hast. Gibst Du hinterher auch Aloe Vera-Gel auf die enthaarten Stellen? Wenn nicht, solltest Du das immer nach dem duschen - zur Beruhigung - auftragen. Machst Du die Enthaarung selber? Sind es denn wirklich eingewachsene Haare?
Ich hoffe , ich konnte Dir helfen.
Liebe Grüße Elke von Nails and more ( Nicki )

Halawa66 Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 69

20.06.2008 11:58
#3 RE: Eingewachsene Haare Antworten

Hallo Mokway,

wie sieht es mit Deiner Ernährung aus?Trinkst Du genügend stilles Wasser?
Bist Du vielleicht übersäuert?
Wenn Du übersäuerst bist,kommen die Haare nicht durch die Haut und wachsen ein.
Am besten kein Zucker,keine Auszugmehle,kein Kaffee usw. ,viel natürliche Nahrung und mindestens 1,5l stilles Wasser am Tag.

Stilles Wasser ist sehr wichtig,schmeckt zwar langweilig,aber man kann sich dran gewöhnen!

http://www.glattweg.de

mokway Offline

Plus - Mitglied

Beiträge: 13

20.06.2008 12:11
#4 RE: Eingewachsene Haare Antworten

ne ich mach die enthaarung im intimbereich nicht selber.
ja es sind eingewachsene haare
stimmt trinken tu ich nicht viel, muß das wohl ändern.
danke für di etipps.
gruß sandra

vonema78 Offline

Mitglied

Beiträge: 1

20.06.2008 16:17
#5 RE: Eingewachsene Haare Antworten

Ich hatte genau das gleiche Problem. Ich habe Halawa in England kennengelernt - Freundin ist Ägypterin. Sie hat mir auch den Tip mit dem Wasser gegeben und hat geklappt. Einfach viel mehr trinken.

mokway Offline

Plus - Mitglied

Beiträge: 13

21.06.2008 08:16
#6 RE: Eingewachsene Haare Antworten

danke für die tipps.
liebe grüße sandra

mokway Offline

Plus - Mitglied

Beiträge: 13

19.07.2008 11:03
#7 RE: Eingewachsene Haare Antworten

Hallo.
Jetzt weiß ich wieso ich eingewachsene Haare bekommen habe!
Ich bin gegen das Aleo Vera Gel allergisch!
Seid ich das Gel weg lasse, toi-toi-toi, sieht alles gut aus.
Keine Pusteln, kein eingewachsenes Haar.
Liebe grüße Sandra

mokway Offline

Plus - Mitglied

Beiträge: 13

30.08.2008 16:26
#8 RE: Eingewachsene Haare Antworten

hallo.
seid ein paar tagen benutze ich Velona Folisan 150 ml.
das mittel ist genial.
kann ich nur empfehlen.
denke wenn ich es regelmässig benutze hab ich mein problem im griff.
gruß mokway

Martina Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 410

26.09.2008 08:39
#9 RE: Eingewachsene Haare Antworten

Soderle, wenn ich schon neues Mitglied bin, möchte ich auch meinen "Senf" dazugeben.
Anne hat völlig recht: viel trinken ist für die Hautbeschaffenheit megawichtig, auch das regelmäßige Peeling mit Peelingpasten, Luffa oder anderen Mitteln verhindert zum Teil das einwachsen der Haare. Aber auch die regelmäßige Pflege mit einer guten Bodylotion oder Körpercreme ist sehr wichtig; achtet darauf, dass es gerade bei sehr trockener Haut nicht nur Öle sind, sondern dass es ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Feuchtigkeit und Fett ist; man kann die Lotion / Creme auch prima mit einem Luffa-Handschuh einmassieren (aber bitte nicht direkt nach der Haarentfernung, sonst "drückt" man die Substanz in den geöffneten Haarkanal), das schlägt man gleich 2 Fliegen mit einer Klappe.
Allerdings gibt es auch Personen, die einen sehr gekrümmten Haarfollikel haben ( das sind die, mit den sehr lockigen Haaren), da wächst das Haar nicht gerade aus der Haut und "sucht" sich evtl. einen andern Weg.
Weiter kann auch eine erhöhte Talgproduktion im Follikel zu Verstopfungen des Follikelkanals führen ( wie bei Mitessern), so dass das Haar nicht auch seinem natürlichen Weg nach draußen kann. Lezteres ist gerade im Intimbereich häufig zu sehen, da kann es sogar zu richtig schlimmen Entzündungen kommen.
Zum Glück sind allerdings die häufigsten Ursachen Wassermangel in der Haut und mangelde Pflege ( Peeling / Feuchtigkeits- und Fettversorgung von außen). Leider haben gerade Kunden, die sehr viel Geld auf der Sonenbank ausgeben eine unerklärliche Scheu vor einem Peeling ( "da rubbel ich ja 20€ Sonnenbank ab...") und zugleich ist die Haut durch die UV-Strahlung sehr ausgetrocknet und die oberste Hautschicht sehr verhärtet... da kann das Haar sich ja nicht durchdrücken. Da müssen wir ja noch Grundlagenarbeit leisten und die Kunden nett aufklären.
- wollte Martina nur mal so schreiben -

Martina Offline

Halawa-Profi


Beiträge: 410

28.09.2008 08:33
#10 RE: Eingewachsene Haare Antworten

Soderle, nun hat das mit dem Foto ja endlich geklappt.

Ich möchte noch schnell einen Nachtrag zu eingewachsenen Haaren geben.
Sehr oft erlebe ich bei Gesprächen, dass Frauen im Intimbereich schlimme Pickel oder Entzündungen bekommen.

Selten handelt es sich dabei um eine entzündete Duftdrüse (haben wir auch, nicht nur die Tiere), aber oftmals sind es auch entzündete und vereiterte Haarfollikel.
Interessant ist, das beim letzteren Fall die Frauen meist Slipeinlagen mit Folie benutzt haben. Da kann ein prima Feuchtbiotop entstehen; d.h. durch die Folie in der Slipeinlage ist kein Gas-, bzw. Feuchtigkeitsaustausch mehr möglich: man schwitzt und die Talgabsonderungen werden erhöht. Durch den feuchten Film auf der Haut wird jedoch der Talg evtl in seinem Fluß gebremst und verstopft die Pore.
Ein anderer Umstand ist, dass das feucht-warme Klima die Haut auch zum idealen Nährboden für Bakterien, Pilze und Keime macht; die aufgequollene Haut hat die Poren offen und die Bakterien können sich fein im Haarfollikel ansiedeln und zu Entzündungen führen.
Bitte nun nicht selber daran rumquetschen, denn da besteht die Gefahr, dass man es ins Gewebe drückt. Bitte den Arzt aufsuchen.
Also mein Tipp für die Damen, die damit Last haben: versucht mal eine Slipeinlage ohne Folie oder verzichtet ganz drauf.

 Sprung